Von Aldein zum Göllersee

Diese Rundwanderung führt von Aldein zum Göllersee, einem beliebten Badesee im Süden Südtirols. Außerdem kommt man an der Rotwand und dem Burgstallegg vorbei. Von diesen zwei Aussichtspunkten hat man einen traumhaften Blick ins Etschtal und auf den Mendelkamm.

  • Start der Wanderung: Aldein, Gasthaus Schönblick bzw. Parkplatz rechts neben dem Café Irene, 1180 m
  • Wanderkarte, GPX-Track und Höhenprofil
  • Anfahrt mit dem Auto: Von Neumarkt/Auer über Montan nach Aldein fahren. Am Ortseingang von Aldein an der Tankstelle und dem Gasthof Schönblick vorbei fahren, bis zum Parkplatz neben dem Café Irene, weitere Parkplätze gibt es im Zentrum.
  • Anfahrt mit öffentliche Verkehrsmitteln: Bus: 142, Haltestelle: Schönblick; hier klicken für die Fahrplansuche
  • Höhenmeter: 170 Meter
  • Distanz: 8,1 km
  • Gehzeiten: 2 1/2 Stunden
  • Schwierigkeit: leicht
  • Anforderungen: Einfache Panoramawanderung für die ganze Familie (auch für Hunde gut geeignet)
  • Beste Jahreszeit: Frühling bis Herbst
  • Gehzeiten: 2 1/2 Stunden

Die Wanderung startet schräg gegenüber gegenüber vom Gasthof.  Man überquert also die Hauptstraße, hält sich dann leicht links und folgt dem zunächst asphaltierten Weg Nr. 17 („Göllersee“), der leicht bergab und bald darauf in den Wald hinein führt.

Der Weg gabelt sich wenig später, hier kann man beiden Wegen folgen. Man wandert nun durch das Biotop Bigleidermoos – eine wirklich zauberhafte Landschaft. An allen Kreuzungen bleibt man auf dem Hauptweg.

Tipp: Kurz bevor man den Göllersee erreicht, zweigt rechts ein Pfad zum etwa 200 m entfernten Hexenstein ab. Meist verstecken sich die Hexen aber so gut, dass man beim Hexenstein, einem riesengroßen Felsen, keine Hexen sieht…

Ein paar Meter nach dem Abzweig zum Hexenstein hält man sich rechts und erreicht wenig später den Göllersee, den von einem lichten Kiefernwald umgeben ist.  Auf einem kleinen Pfad kann man diesen in wenigen Minuten einmal umrunden. Bis zum Göllersee braucht man von Aldein aus keine 25 Minuten. Damit lohnt sich der kurze Spaziergang auch für alle, die im Sommer nur in einen Badesee springen wollen. Die Wasserqualität ist hervorragend, Eintritt zahlt man am Göllersee fürs Baden nicht.

Wir umrunden den See entgegen des Uhrzeigersinns. Rund um den See gibt es Bänke, so dass sich der Ort perfekt für eine Rast eignet. Besonders idyllisch ist der Göllersee im Spätherbst, wenn sich nur noch wenige Wanderer hierher verirren.

Danach folgt man dem breiten Waldweg 17 und biegt an einer Art Lichtung links ab (Richtung „Rotwand“). Am nächsten Abzweig hält man sich links und wandert nun auf einem schmalen Pfad ein kleines Stück bergauf durch den Wald. Danach geht es über eine lichte Ebene nach einem letzten kleinen Stück bergauf erreicht man etwa 20 Minuten nach dem Göllersee den Aussichtspunkt Rotwand.

Nicht nur der Ausblick ins Südtiroler Unterland bis hin zur Salurner Klause, auf den Mendelkamm, den Mitterberg mit der Leuchtenburg und dem dahinter liegenden Kalterer See, ist überwältigend. Auch die Rotwand selbst, eine etwa 800 Meter hohe Felswand, die fast senkrecht ins Tal abfällt, ist beeindruckend.

Man folgt weiter dem gut markierten Weg Nr. 17 und der Ausschilderung zum. An der nächsten größeren Gabelung biegt man rechts ab und kommt zum Panoramapunkt Burgstallegg (Reste einer prähistorischen Wallburg). Der am Hang entlang führende Weg ist zum Teil seilversichert, weist aber keine Schwierigkeit auf (Hunde besser an die Leine). Man folgt dem Weg bis zur nächsten Gabelung, biegt links auf Weg 17A und an der nächsten Kreuzung rechts auf 17B ab.  Auf diesem bleibt man so lange, bis man schließlich wieder auf den Weg 17 vom Hinweg stößt. Hier biegt man rechts ab und wandert auf dem Hinweg zurück nach Aldein. Einkehren kann man nur am Start- bzw. Endpunkt der Wanderung, beim Café Irene und dem Gasthaus Schönblick.

Von Aldein zum Göllersee: Wanderkarte, GPX-Track und Höhenprofil

Download GPX-Track: Bitte auf das GPX-Symbol auf der Wanderkarte klicken (am Kartenrand, rechts oben).

Das passt zu dieser Wanderung
Wanderkarte

Wanderführer (geschrieben von Anja von Südtirol-Kompakt)

Haftungsausschluss für die Aktualität der angezeigten Preise. Letzte Aktualisierung am 23.07.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API