Kratzberger See – Wandern auf Meran 2000

Der Kratzberger See liegt oberhalb von Meran, im Wander- und Skigebiet Meran 2000. Von der Bergstation erreicht man den idyllischen Bergsee nach einer schönen Wanderung.

  • Start der Wanderung: Bergstation der Bergbahn Meran 2000/Umlaufbahn Falzeben (1900 m)
  • Wanderkarte, GPX-Track und Höhenprofil
  • Anfahrt mit dem Auto: Von Meran in Richtung Hafling, 1 km nach der Abzweigung nach Schenna rechts zum (kostenlosen) Parkplatz Naif an der Talstation Meran 2000; oder weiter in Richtung Hafling und auf Höhe einer Tankstelle links in Richtung Falzeben abbiegen und bis zum (kostenpflichtigen) Parkplatz Falzeben fahren.
  • Anfahrt mit öffentliche Verkehrsmitteln: Bus: Mit Linie 1/1A zum Parkplatz Naif oder mit Linie 225 zur Talstation Falzeben; hier klicken für die Fahrplansuche
  • Höhenmeter: 430 Meter
  • Distanz: 11,1 km
  • Schwierigkeit: mittel
  • Anforderungen: Größtenteils einfache Wanderung, an einigen Stellen ist aber Trittsicherheit nötig
  • Beste Jahreszeit: Frühsommer (ab Anfang Juni) bis Herbst (Ende Oktober)
  • Gehzeiten: 3 3/4 Stunden 

Zahlreiche Wege durchziehen das Hochplateau bei Meran, das im Sommer ein beliebtes Wandergebiet und im Winter ein Skigebiet ist. Diese Tour führt von der Bergstation am Piffinger Köpfl zunächst auf das Missensteiner Joch, einem alten Übergang zwischen Meran und dem Sarntal. Von hier geht es auf einem schmalen Steig, der durch die unberührte Natur der Sarntaler Alpen führt, weiter zum Kratzberger See. 

Von der Bergstation von Meran 2000 aus folgt man dem breiten Wanderweg Nr. 3 in Richtung Missensteiner Joch. Kurz danach erreicht man eine Abzweigung und bleibt weiter auf Weg Nr. 3. Die nächsten 10 Min. geht es spürbar bergauf, danach wird es aber relativ eben, sodass man das herrliche Bergpanorama (links liegt der Ifinger) ohne Anstrengung genießen kann.

Man kommt erneut an eine Gabelung und geht zunächst geradeaus weiter. An der nächsten Wegkreuzung hält man sich dann rechts und wandert weiter in Richtung Missensteiner Joch. Der Weg wird gerölliger, zwischendurch wird er auch zur Schotterpiste, die in leichtem Auf und Ab am Hang entlangführt. Danach geht leicht ansteigend über Almwiesen bis hinauf zum Missensteiner Joch.

Vom Missensteiner Joch hat man einen herrlichen Ausblick auf das Sagbachtal und die Sarntaler Alpen. Vom Joch aus folgt man dem Weg noch ein paar Meter und biegt bei den Hinweisschildern links ab. Man passiert gleich darauf ein Gatter und befindet sich nun auf dem Gebirgsjägersteig (Nr. 4).

War man bisher alles andere als allein unterwegs, wird es auf diesem Weg, der auch Teilstück des Europäischen Fernwanderwegs E5 ist, nun etwas ruhiger. Der schmale Steig führt mitten durch eine herrliche Hochgebirgslandschaft, es gibt ein paar ganz leicht ausgesetzte Stellen. 20 bis 25 Min. nach dem Gatter steht man dann auch schon vor dem Kratzberger See (2116 m), der wie gemalt am Fuße der Verdinser Plattenspitze liegt.

Der Kratzberger See ist von einer kargen, aber auch sehr malerischen Landschaft umgeben. Im Hochsommer ist er ein beliebtes, aber nicht überlaufenes Ziel. Wer kühn genug ist, kühlt in dem kalten Wasser nicht nur seine Füße, sondern springt gleich komplett hinein.

Vom Kratzberger See wandert man auf dem Gebirgsjägersteig wieder zurück, bis man erneut das Gatter erreicht. Hier geht man geradeaus bis zu den Schildern weiter und nimmt dann den Weg Nr. 4, der auch gleichzeitig wieder der E5 ist. Der Weg führt nun deutlich bergab. Kurz vor der Kirchsteiger Alm biegt man rechts ab (Nr. 18A) und wandert zur Waidmannalm (Einkehrmöglichkeit).

Nach der Alm steigt man kurz weiter bergauf und folgt dann dem Weg Nr. 18A und der Ausschilderung zur Bergstation. Der Weg führt nun bergab durch eine herrliche Almenlandschaft und bietet schöne Ausblicke auf die umliegenden Berge. Schließlich biegt man auf den Weg Nr. 17B ab, der noch einmal kurz ansteigend durch den Wald führt. Oben angekommen, hält man sich rechts und an der nächsten Abzweigung links. Nun wandert man ein ein kurzes Stück wieder auf dem Hinweg entlang und erreicht bald die  Bergstation. Wer mag, kann noch dem Berggasthof Piffinger Köpfl einen Besuch abstatten.

Tipp: Eine Übersicht über die Öffnungszeiten der Seilbahnen und Sessellifte im Meraner Land gibt es hier.

Tipp: Bei der Bergstation liegt der Alpin Bob, eine Schienenrodelbahn, mit der man sowohl im Sommer als auch im Winter mit Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h talwärts sausen kann. Nach der Abfahrt wird man wieder zum Ausgangspunkt hochgezogen. Mehr Infos gibt es im Beitrag Alpin Bob auf Meran 2000 – Rodeln im Sommer und Winter.

Kratzberger See – Meran 2000: Wanderkarte, GPX-Track und Höhenprofil

Download GPX-Track: Bitte auf das GPX-Symbol auf der Wanderkarte klicken (am Kartenrand, rechts oben).

Das passt zu dieser Wanderung
Wanderkarte

Wanderführer (geschrieben von Anja von Südtirol-Kompakt)

Wenn Ihr ein Produkt über den hier angegebenen Link kauft, helft Ihr uns dabei, die Seite Südtirol-Kompakt weiter betreiben können. Wir erhalten als Amazon-Partner bei qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision, für Euch entstehen natürlich keine Mehrkosten.

Haftungsausschluss für die Aktualität der angezeigten Preise. Letzte Aktualisierung am 17.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API