Von Pufels auf die Seiser Alm

Die Seiser Alm kann man auch zu Fuß erreichen. Start ist Pufels im Grödner Tal. Von hier führt ein – im Winter geräumter – Wanderweg hinauf auf die Seiser Alm. 

  • Start der Wanderung: Pufels, Kirche
  • Anfahrt mit dem Auto: Den Ausgangspunkt der Wanderung erreicht man über das Grödner Tal. Wenn man in Richtung Grödner Joch und Sellajoch fährt, biegt man kurz vor St. Ulrich rechts ab und folgt der Ausschilderung nach Pufels (blaues Verkehrsschild). Rund 5 Kilometer später erreicht man Pufels und folgt so lange der Hauptstraße bis man die kleine Kirche erreicht. Hier gibt es einige Parkplätze.
  • Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln: Bus: Linie 355, Haltestelle: Pufels; hier klicken für die Fahrplansuche) möglich. Die Bushaltestelle befindet sich in der Nähe des Startpunkts.
  • Höhenmeter: 580 Hm
  • Distanz: 11,6 km
  • Schwierigkeit: leicht
  • Anforderungen: Einfache Wanderung auf breiten (im Winter geräumten) Wegen; für Familien mit Kindern und Hunden geeignet
  • Beste Jahreszeit: fast ganzjährig (nicht empfehlenswert zur Zeit der Schneeschmelze)
  • Gehzeiten: 3 1/2 bis 4 Stunden

Der Wanderweg zur Seiser Alm ist gut ausgeschildert, er startet direkt an der Kirche von Pufels. Oberhalb der Kirche gibt es zahlreiche Wanderschilder, hier folgt man der Ausschilderung zur Seiser Alm (Weg Nummer 3). Auf der asphaltierten Fahrstraße geht es nun in leichtem bergab durch das Dorf.

Ein paar Minuten später erreicht man mit dem Gasthaus Lavies bereits die erste Einkehrmöglichkeit dieser Wanderung. Hinter dem Gasthaus teilt sich der Weg. Man kann sowohl den linken als auch den rechten Weg nehmen. Wenn man im Winter unterwegs ist, hält man sich besser rechts und folgt der im Winter geräumten Forststraße. Der Weg ist sowohl als Wander- als auch als Radweg ausgeschildert.

Man verlässt nun Pufels und wandert im Wald weiter. Ab hier führt der Weg stetig, aber nicht besonders steil, bergauf. Der breite Weg durch die Pufler Schlucht bietet immer mal wieder schöne Ausblicke ins Grödner Tal.

Etwa 10 Minuten wandert man an einer Verzweigung geradeaus weiter, folgt also weiter Weg Nummer 3. An der nächsten Verzweigung biegt man rechts ab und bleibt auf der Forststraße (zumindest im Winter, im Sommer kann man auch links abbiegen und Weg Nummer 3 folgen). Eine knappe Viertelstunde später trifft Weg 3 dann wieder auf die Forststraße.

Auf dem schönen Wanderweg, der mal im Schatten, mal in der Sonne liegt, geht es weiter leicht bergauf. Etwas unverhofft sieht man plötzlich den ersten Sessellift und erreicht kurz danach die Seiser Alm bzw. die Talstation des Sessellifts Monte Piz, die auf etwa 1800 Metern liegt. Hier befindet sich mit dem Berggasthof Monte Piz eine weitere Einkehrmöglichkeit.

Da man von hier aber noch nicht wirklich über die weiten Almwiesen der Seiser Alm blicken kann, sollte man noch ein Stückchen weiterwandern. Dafür quert man die die Skipiste (bzw. den Verbindungsweg zwischen zwei Skiliften)und hält sich dann leicht rechts, um Weg Nummer 3 und der Ausschilderung zur Ritsch Schwaige zu folgen.

Es geht nun weiter leicht bergauf. Mit jedem Meter wird das Panorama großartiger, denn man wandert jetzt genau auf den Langkofel und Plattkofel zu, während sich auf der rechten Seite der Schlern majestätisch in die Höhe reckt.

Nach 10 bis 15 Minuten biegt man noch einmal rechts ab und steht dann wenige Minuten später vor der Ritsch Schwaige (Hotel und Berggasthof). Von der großen Sonnenterrasse hat man einen traumhaften Blick auf die Seiser Alm und die umliegenden Berge wie Langkofel, Plattkofel und Geislergruppe.

Der Rückweg nach Pufels erfolgt auf dem Hinweg.

Tipp: Wer die Wanderung im Winter macht, kann durchaus auf die eine oder andere vereiste Stelle treffen. Fein raus ist, wer dann sogenannte „Schneeketten“ für seine Wanderschuhe dabei hat. Diese handlichen Helfer haben an der Unterseite eine Edelstahlkette mit Stahlhaken und auf der oberen Seite ein elastisches Gummi, so dass man sie bequem auch während der Wanderung an den Wanderschuhe befestigen kann. Mit diesen Schneeketten/Spikes kann man problemlos und sicher über Glatteis gehen, da sich die Stahlhaken im Eis festbohren.

Wir empfehlen die Snowline Chainsen Pro, die es in unterschiedlichen Größen und Farben gibt. Die Snowline Chainsen Pro wiegen nur ein paar Hundert Gramm, passen zur Not auch in die Jackentasche und werden mit praktischem Packbeutel ausgeliefert. So kann man sie mitnehmen, ohne sich den Rucksack/Taschen etc. zu zerkratzen.

Wanderkarte

[/su_box] Wenn Ihr ein Produkt über den hier angegebenen Link kauft, helft Ihr uns dabei, die Seite Südtirol-Kompakt weiter betreiben können. Wir erhalten als Amazon-Partner bei qualifizierten Verkäufen eine kleine Provision, für Euch entstehen natürlich keine Mehrkosten.

Haftungsausschluss für die Aktualität der angezeigten Preise. Letzte Aktualisierung am 17.06.2024 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API